Geile Geschichte

Da wir schon sehr oft und auch gerne ,eigentlich immer in den gleichen Swingerclub gehen,haben wir uns den kommenden Samstag vor genommen.
Bei der Planung ist uns eingefallen,dass in unserem Club nun wieder ein Gynstuhl steht.Diesen hatte man irgendwann rausgenommen.Wir wollten solch einen Stuhl schon immer mal benutzen.Auf die Idee sind wir zu Hause gekommen.Meine Frau überlegte schon lange,welche Stellung wir uns mal suchen sollten,wo ich in sie richtig weit eindringen kann.
Das ging sehr schön,in unserem Sessel.Sie setzt sich breitbeinig rein und ich kniee vor ihr,indem sie sehr weit nach vorn rutscht.So kann ich sie ausdauernd ficken und kann auch sehr weit in sie eindringen.Bei dieser Stellung kam uns die Idee,ein Gynstuhl muß her.Also schaun wir mal beim nächsten Clubbesuch.
Wir trafen in unserem Lieblingsclub gegen 21.00 Uhr ein und es war wiedererwartend sehr voll.Nachdem wir einige Gläser Sekt getrunken hatten und später das sehr schmackhaft angerichtete(Italiensche Küche),Essen vertilgt hatten, tat sich wie wir sahen einiges auf den Matten.Wir bekamen Lust mitzumachen.Aber nein,wir wollten unsere ganze Kraft aufheben um später uns auf dem Stuhl zu fallustieren.Wir schauten dem Treiben der anderen zu und meine Frau wurde sehr geil dabei.Sie hatte ihren sehr kurzen Lederrock,vorn mit Reißverschluß,an.Selbstverständlich hatte sie ihren Slip zu Hause vergessen.Ich fand das toll.Sie stand vor mir,ihr Po lehnte an meinem Penis,der unterdessen schon sehr an Größe und Form zugenommen hatte.Sie bückte sich ein wenig nach vorn und ob ich wollte oder nicht,ich musste ihr meinen Penis reinschieben.Sie war vom Zuschauen schon so feucht,dass ich keine großen Probleme hatte ihn richtig weit bis zum Möglichen zu schieben.Erst wollte sie mich richtig spüren und bewegte sich überhaupt nicht.Ganz sachte fing sie an immer rythmischer sich nach vorn und hinten zu bewegen.Immer schneller .Das lag wohl daran,sie beobachtete auf der Matte ein Paar,das es ihr sehr angetan hatte.Sie hätte dort gerne mitgemacht.Aber ich muß schon sagen,ich auch.
So haben wir uns eine ganze Zeit lang heiß gemacht.Ich musste schon sehr aufpassen,dass es mir nicht schon vorher kommt.Denn ich war durch meine Frau und das gesamte Treiben hier schon sehr überreizt.Nach einer längeren Zeit des vaginalen Verweilens in Ruhe,viel uns unser Gynstuhl ein.Ich zog ganz sachte meinen Penis raus und wir gingen nur kurz um die Ecke,wo er stand.Einige Paare standen davor und beschauten sich diesen.Wir gingen vorbei und meine Frau legte sich rauf.Ich band ihr Arme und Beine fest und nun war sie meinem Penis der bald zu platzen schien,ausgeliefert.Die Höhe des Stuhles passte auch,so dass wir viel Freude miteinander hatten.

Sie schloß die Augen und ich leckte sie französisch.Konnte auch durch die übermäßige Spreizung der Beine,weit mit meiner Zunge in sie eindringen.Es war sehr schön mitzuerleben,wie sie vor Geilheit beinahe explodierte.Ich saugte an ihrer Klitoris und biß ihr in die Schamlippen.Es dauerte nicht lange,da hatten wir auch schon Zuschauer.Eine junge Frau kniete vor ihrem Partner und machte es ihm auch französisch und schauten unserem Treiben zu.Jetzt merkte ich,dass meine Frau mehr wollte.

Sie wollte jetzt meinen heißen Penis so richtig in sich spüren.Aber auch ich wollte sie jetzt total erleben.Auch sie war unterdessen so überreizt,dass sie förmlich auslief.Ich konnte so sehr schön in sie eindringen.Erst ganz langsam,vorn an und dann langsam immer tiefer.Die Vagina nahm gar kein Ende mehr.Man konnte nun ja sehr schön weit in seine Partnerin eindringen.Es störte uns überhaupt nicht,dass vor unserem Stuhl sich einige Paare postierten und irgendwie mit ihren Partnern bescheftigt waren.Ein totales neues wahnsinniges Gefühl.Nach einiger Zeit von langsamen bis schnelleren Stößen in die wunderbare Fotze meiner Frau,die sich unter mir aufbäumte ,ergoß sich mein Samen.Das angebundensein,verstärkte sicher dieses Gefühl noch mehr.Wir kamen zum Schluß,ich band meine Frau wieder loß und wir waren noch gar nicht runter vom Stuhl,ging schon ein anderes Pärchen rauf.

Vom Zuschauen selbst,waren wir ein neues Mal so angemacht,dass wir in eine separate Kammer gingen und noch mal richtig miteinander fickten.Es war wie immer ein wunderbares Erlebnis in diesem Club.Und wir freuen uns schon auf den nächsten Clubbesuch in unserem „Lieblingsclub“.
Aber nun freuen wir uns erst mal auf den Besuch eines netten Pärchens bei uns zu Hause.Obwohl wir uns erst mal in einer Gaststätte treffen wollten,ziehen wir doch den privaten Kontakt vor.Auch dieser Besuch ist der Erste und wir werden darüber berichten

Klick Hier: http://nursexgeschichten.com/sexgeschichten